Vyhledávání

Brot war und ist immer Grundnahrungsmittel. Versuchen wir nach einer althergebrachten Art so Brot zu backen, wie es in der Barockzeit bekannt war. Dabei muss gesagt werden, dass es bei der Herstellung von Brot von der Barockzeit bis heute zu keinen großen Veränderungen gekommen ist. Wichtiger Bestandteil von Brot ist Hefe. Das ist der „Teig“, in dem man immer die benötigten Mikroorganismen überleben lässt. Bei der Verarbeitung des Teiges zum Brot wird Sauerteig benutzt, was die „arbeitende“ Grundlage des Teiges ist. Das Brot wird mit der Vorbereitung des Sauerteigs begonnen.

Der Kapaun kann ein kastrierter Hahn oder ein kastriertes Kaninchen sein. In beiden Fällen geht es um weiches und schmackhaftes Fleisch. Kapaune waren in der Barockzeit ein sehr beliebtes Lebensmittel.

Integraler Bestandteil der Nahrung, die in der Barockzeit sowohl in den städtischen als auch in den ländlichen Küchen auftauchte, war Quark. Er wurde nicht nur in der natürlichen Form konsumiert, sondern auch zur Zubereitung verschiedener Mehlspeisen oder Brotaufstriche oder zur Käseherstellung verwendet.

  • Samstag, 11 August 2018
  • Samstag, 11 August 2018
  • Samstag, 11. August ab 15:00 Uhr,
  • Kloster Kladruby
  • Freitag, 10 August 2018
  • Freitag, 10 August 2018
  • Freitag, 10. August ab 17:00 Uhr,
  • Areal der Kirche Hl. Barbora, Manětín

RSS Facebook

  • logo-mmr-white.svg
    Projekt Marketingová podpora značky Západočeské baroko byl realizován za přispění prostředků státního rozpočtu České republiky z programu Ministerstva pro místní rozvoj ČR.
    logo-plzensky-kraj.svg logo-plzen-2015.svg
    logo-bavorsko.svg logo-marianska-tynice.svg